Elternbrief vom 09.04.2021

Vorherige Elternbriefe zum Nachlesen: Klicken Sie hier: ==>X

Elternbrief zum Wechselunterricht ab dem 08.03.2021 (Kopie)

Infos zum Wechselunterricht ab dem 22.02.2021

Liebe Eltern,

ich habe gerade von der heutigen Pressemitteilung von Frau Gebauer (Ministerium) erfahren.

Die Kinder müssen in der Schule eine medizinische Maske tragen. Sie dürfen nur eine Alltagsmaske tragen, wenn die medizinische Maske nicht passt. Am Platz im Klassenraum müssen die Schülerinnen und Schüler nun auch eine Maske tragen. Zum Frühstücken und bei ausreichender Entfernung zum Nachbarn und zur Lehrkraft dürfen die Kinder die Maske absetzen.

Geben Sie Ihrem Kind bitte Wechselmasken mit. Unsere Klassenräume sind vorbereitet, Sitzpläne erstellt und medizinische Reservemasken vorhanden.

Ich wünsche Ihnen ein sonniges Wochenendende und einen guten Start am Montag. Wir freuen uns auf ihre Kinder und werden vorsichtig mit der neuen Situation umgehen.

Weiterhin viel Kraft.

Mit freundlichen Grüßen
Katharina Stürmer

Elterninfo - 16.02.2021

Liebe Eltern der Ev. Grundschule Obernbeck,

für den Schulbetrieb in NRW gelten ab dem 22.2.folgende Regelungen:

Wechselunterricht:
Ab Montag, den 22.2. wird der Unterricht für Schülerinnen und Schüler aller vier Jahrgangsstufen der Grundschule in Form eines Wechsels aus Präsenz- und Distanzunterricht wiederaufgenommen. Ihr Kind kommt an 2-3 Tagen mit halber Klassenstärke für den Präsenzunterricht in die Schule, die anderen Tage verbleibt es zu Hause im Distanzunterricht, d.h. Gruppe A kommt am Montag und Mittwoch zur Schule und Gruppe B kommt am Dienstag und Donnerstag zur Schule. In den ersten beiden Wochen werden die Klassenlehrerinnen am Freitag nur die Kinder in den Präsenzunterricht holen, die noch verstärkt eine Förderung brauchen. Die Klassenlehrerin Ihres Kindes wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen die Gruppe Ihres Kindes und den Stundenplan mitteilen.

Notbetreuung:
Alle Eltern werden wieder gebeten, ihr Kind –soweit wie möglich- zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Natürlich wird das nicht in allen Familien möglich sein. Deshalb bietet die Schule eine Notbetreuung an. Die schulischen Aufgaben können hier unter Aufsicht erledigt werden. Die Kinder müssen an jedem Tag ihre Unterrichtsmaterialien mitbringen. Bitte füllen Sie dafür die Anmeldebescheinigung bis zum 18.2. aus. Bitte denken Sie bei der Anmeldung auch an die Angabe der genauen Wochentage und der Uhrzeiten. Ort: Je nach Stärke der Anmeldezahl muss die Grundschule aus dem Gebäude ausweichen. Dafür habe ich das Gemeindehaus reserviert. Am Ende der Woche teile ich Ihnen mit, ob die Notbetreuung in der Schule (Küche der OGS) oder im Gemeindehaus der Christuskirche (Kirchstraße 16) stattfindet.

OGS und ÜMB:
Nach dem Präsenzunterricht oder der Notbetreuung können die Kinder nach Hause (11.30Uhr), in die OGS (Grundschulgebäude) oder die ÜMB (AWO Gebäude) gehen. Alle OGS- und ÜMB- Kinder werden von der Notbetreuung aus von den Erzieherinnen begleitet und in ihre Gruppen gebracht. Bitte melden Sie sich bei Frau Krutemeyer oder Frau Sieker an.

Schutzmaßnahmen und Hygiene:
Im Klassenraum (in den festen Gruppen) müssen die Kinder keine MNB tragen. Im Schulgebäude, auf den Toiletten und auf dem Schulhof ist eine MNB zu tragen. Medizinische Masken oder FFP2 Masken wären wünschenswert. Die Lehrkräfte und ErzieherInnen tragen FFP2 Masken. Es wird weiterhin auf das regelmäßige Lüften in den Räumen und das Desinfizieren von Händen vor und nach den Pausen und das Säubern der Tische geachtet.

Lernpakete:
Die Lehrkräfte setzen sich mit Ihnen und Ihrem Kind über IServ in Verbindung, um die Organisation abzusprechen. Die Kommunikation wird anschließend immer mehr über die Kinder stattfinden, da diese regelmäßig in der Schule sind. Sichten Sie trotzdem regelmäßig Ihre E-Mails. Elternbriefe werden als E-Mail verschickt.

Stundentafel:
Wie vorgegeben, werden wir in den Präsenzphasen des Unterrichts nach Möglichkeit den Unterricht in Deutsch, Sachunterricht und Mathematik in den Vordergrund stellen. Grundsätzlich versuchen wir trotzdem alle Fächer im Blick zu haben und mit geringerer Stundenzahl anzubieten.

Sportunterricht:
Falls in den Klassen Sportunterricht möglich ist, findet dieser, wann immer es die Witterung zulässt, grundsätzlich im Freien statt. Bewegungspausen wird es im Klassenraum immer geben.

Leistungsbewertung:
Klassenarbeiten des ersten Halbjahres werden nicht nachgeschrieben. Klassenarbeiten des zweiten Halbjahres werden passend vorbereitet und angekündigt. Die Rückkehr in den Präsenzunterricht soll nicht sofort dazu dienen, schriftliche Leistungsüberprüfungen vorzunehmen. Das Arbeiten im Distanzunterricht fließt, wie schon in den letzten Wochen geschehen, mit in die Bewertung ein.

VERA 3:
Die Kinder der Klasse 3a und 3b würden im Frühjahr die landesweiten Vergleichsarbeiten schreiben. Diese werden auf die Zeit nach den Sommerferien verschoben.

Klassenfahrten:
Die Klassenfahrten der dritten und vierten Klassen dürfen bis zu den Sommerferien nicht stattfinden und werden storniert. Stornierungskosten werden vom Land übernommen.

Ich werde Sie über die weitere Entwicklung informieren.

Ich wünsche Ihnen für die nächsten Wochen nochmals alles Gute und bedanke mich herzlich für Ihr Engagement zu Hause und die gute Zusammenarbeit mit der Schule.

Die neue Organisation stellt uns alle wieder vor große Herausforderungen. Gerade Sie müssen erneut viel organisieren und planen. Dafür wünsche ich Ihnen viel Kraft. Bitte sprechen Sie mich an, wenn Sie Fragen haben.

Mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie gesund,
Katharina Stürmer

Elterninfo - 28.01.2021

Liebe Eltern der Ev. Grundschule Obernbeck,

gerade kam die offizielle Mitteilung vom Ministerium.

Für den Schulbetrieb in NRW gelten ab dem 1.2. folgende Regelungen:

Präsenz- und Distanzunterricht:
Der Präsenzunterricht wird weiterhin bis zum 12.2.2021 ausgesetzt.
Der Unterricht wird als Distanzunterricht erteilt.
Alle Eltern werden gebeten, ihre Kinder –soweit wie möglich- zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.

Bewegliche Ferientage:
Die beweglichen Ferientage bleiben, wie mit der Schulkonferenz und dem Schulausschuss abgestimmt, bestehen. Am 12.2. ist ein beweglicher Ferientag, die Schule ist geschlossen. Es findet keine Notbetreuung statt. Am 15.2. ist Rosenmontag, ein beweglicher Ferientag (Brauchtumstag). Die Schule ist geschlossen. Es findet keine Notbetreuung statt. Falls ihr Kind in die OGS geht, melden Sie sich bitte bei Frau Sieker (OGS), wenn Sie eine Betreuung benötigen.

Notbetreuung:
Die Schule bietet vom 1.2. bis 11.2., eine Notbetreuung an. Die Zeiten richten sich nach den Unterrichtszeiten bzw. einer Anmeldung in ÜMB oder OGS. Die schulischen Aufgaben können hier unter Aufsicht erledigt werden. Die Kinder müssen an jedem Tag ihre Unterrichtsmaterialien mitbringen. Melden Sie Ihr Kind bitte vorher telefonisch oder über IServ an und geben Sie die ausgefüllte Anmeldebescheinigung dann ihrem Kind mit.

Formular: Antrag für Notbetreuung ab 01.02.2021 ==> hier klicken

Klassenarbeiten:
In der Zeit vom 1.2. bis zum 11.2. werden keine Klassenarbeiten geschrieben. Lernpakete: Die Lehrkräfte setzen sich mit Ihnen und Ihrem Kind über IServ in Verbindung, um die Schulaufgaben abzusprechen. Die Kommunikation wird in den nächsten Wochen weiterhin über diese Lernplattform oder telefonisch erfolgen. Ihr Kind muss die Aufgaben zu Hause erledigen und Ergebnisse in abgesprochener Form zurückmelden. Ich werde Sie über die weitere Entwicklung informieren.

Ich wünsche Ihnen für die nächsten Wochen nochmals viel Kraft und bedanke mich herzlich für Ihr Engagement zu Hause und die gute Zusammenarbeit mit der Schule.

Mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie gesund,
Katharina Stürmer

Elterninfo - 07.01.2021

Liebe Eltern der Ev. Grundschule Obernbeck,

gerade kam die offizielle Mitteilung vom Ministerium.

Für den Schulbetrieb in NRW gelten folgende Regelungen:

Präsenz- und Distanzunterricht:
Der Präsenzunterricht wird ab sofort bis zum 31.01.2021 ausgesetzt. Der Unterricht wird als Distanzunterricht erteilt. Alle Eltern werden gebeten, ihre Kinder –soweit wie möglich- zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.

Kinderkrankengeld:
„Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.“ (Ministerium für Schule und Bildung NRW)

Notbetreuung:
Die Schule bietet vom 11.1. bis 31.1., eine Notbetreuung an. Die Zeiten richten sich nach den Unterrichtszeiten bzw. einer Anmeldung in ÜMB oder OGS. Während der Betreuung findet kein Unterricht statt. Die schulischen Aufgaben können hier unter Aufsicht erledigt werden. Die Kinder müssen an jedem Tag ihre Unterrichtsmaterialien mitbringen.

Formular: Antrag für Notbetreuung vom 11.1. - 31.1.2021 ==> hier klicken

Klassenarbeiten/ Zeugnisse:
Es werden bis zum 31. 1. 2021 keine Arbeiten geschrieben. :-)
Informationen zur Zeugnisausgabe folgen.

Lernpakete:
Die Lehrkräfte setzen sich mit Ihnen und Ihrem Kind über IServ in Verbindung, um die Schulaufgaben abzusprechen. Die Kommunikation wird in den nächsten drei Wochen über diese Lernplattform oder telefonisch erfolgen. Ihr Kind muss die Aufgaben zu Hause erledigen und Ergebnisse in abgesprochener Form zurückmelden.

Ich werde Sie Ende Januar über die weitere Entwicklung informieren. Ich wünsche Ihnen für die nächsten Wochen viel Kraft.

Mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie gesund,
Katharina Stürmer

Elterninfo - 06.01.2021

Sehr geehrte Eltern,

ich wünsche Ihnen einen guten und gesunden Start in das Jahr 2021.
Möge das Jahr mit der Zeit etwas leichter werden.

Wie Sie vielleicht aktuell gehört haben, wird ab dem 11.1. bis zum 31.1. 2021 in den Schulen kein Unterricht stattfinden. Es findet für alle Schülerinnen und Schüler Distanzunterricht statt. Nur in wirklich dringenden Fällen bietet die Schule eine Notbetreuung an. Ein Wechsel zwischen Notbetreuung und Distanzunterricht ist nicht möglich.

Ich bekomme die offiziellen Unterlagen vom Ministerium erst morgen und werde Ihnen das Anmeldeformular dann sofort zuschicken.
Bitte überdenken Sie aber schon einmal bis Freitagmorgen, ob Sie die Notbetreuung unbedingt in Anspruch nehmen müssen. Die Informationen zum Distanzunterricht bekommen Sie anschließend.

Mit freundlichen Grüßen,
Katharina Stürmer

Elterninfo - 11.12.2021

Liebe Eltern der Ev. Grundschule Obernbeck,

gerade kam die offizielle Mitteilung vom Ministerium, dass Sie Ihr Kind ab Montag, 14.11., vom Präsenzunterricht befreien lassen können.

„In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen. Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. …. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.“ (Ministerium für Schule und Bildung)

Außerdem:
„An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.“ (Ministerium für Schule und Bildung) Die Lehrkräfte werden sich ab Montagnachmittag mit ihnen über IServ in Verbindung setzen (wenn Sie den Distanzunterricht wählen) und Ihnen die Schulaufgaben Ihres Kindes für jeden Tag zukommen lassen. Ihr Kind muss die Aufgaben zu Hause erledigen und zurück an die Schule schicken.

Dies bedeutet: 14. - 18. 12. 2020: Wahl zwischen Präsenz- oder Distanzunterricht (Sie können nicht jeden Tag anders entscheiden und wählen eine Möglichkeit. Frühster Termin ist der 14.12.) 20. + 21. 12. 2020: Notbetreuung für angemeldete Kinder Weihnachtsferien 07. + 08. 01. 2021: Notbetreuung für angemeldete Kinder (Anmeldeformular folgt) ab 11. Januar: Schulbeginn nach den Weihnachtsferien

Bitte informieren Sie die Klassenlehrerin Ihres Kindes über IServ, wenn Sie sich für den Distanzunterricht entscheiden.

Mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie gesund, Katharina Stürmer

Elterninfo - 23.11.2020

Liebe Eltern,

ich möchte Ihnen schnell die wichtigsten Informationen für die nächsten Wochen mitteilen: Die Schulzeit steht weiterhin unter besonderen Herausforderungen, da die Corona-Pandemie anhält. Wir haben dazu die neuen Informationen der Landesregierung erhalten:

Mund- und Nasenbedeckung (MNB):

Die Mund-Nase-Bedeckung muss im Gebäude und in den Pausen weiterhin getragen werden, da sich die Lerngruppen auf dem kleinen Schulhof mischen. Im Klassenraum muss Ihr Kind nicht unbedingt eine MNB tragen. Ich empfehle aber dringend - mit Blick auf die steigenden Zahlen - die MNB beim Verlassen des Sitzplatzes zu tragen. Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind eine Schutzmaske und eine Ersatzmaske mitzugeben. Wichtig ist auch die Reinigung der Masken. Die Hygieneregeln werden mit den Kindern weiterhin besprochen.
Link: Hygieneregeln

Erkrankung des Kindes:

Wir möchten Sie bitten, Ihre Kinder vor den Schultoren abzuholen und das Schulgebäude nur in einem dringenden Fall zu betreten. Sollte Ihr Kind erkranken, behalten Sie es bitte für mindestens 24 Stunden zu Hause und beobachten Sie den Krankheitsverlauf. Zeigt Ihr Kind typische Symptome der Covid-19-Erkrankung, klären Sie diese bitte umgehend beim Arzt ab und informieren Sie uns zeitnah. Die Landesregierung hat eine Empfehlung für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes herausgegeben.
Link: Schaubild der Landesregierung

Sport- und Schwimmunterricht:

Seit den Herbstferien findet wieder regulärer Sport – und Schwimmunterricht statt. Der Sportunterricht darf nun wieder in der Sporthalle stattfinden. Die Organisation mit den Umkleidemöglichkeiten ist geplant und alle Beteiligten halten sich an die Vorschriften. Die Stadt Löhne hat die Lüftungsanlage unserer Schule kontrolliert und freigegeben. Der Schwimmunterricht in Klasse 3 und 4 findet seit dem 23. September statt. Die Hygieneregeln der Stadt Löhne werden von allen Beteiligten gut eingehalten.

OGS und ÜMB:

Die OGS und ÜMB finden unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen statt. Hier sind feste Gruppen gebildet worden, um bei einer Infektion die Rück-erfolgbarkeit zu gewährleisten. In den Gruppenräumen dürfen die Kinder ihre MNB abnehmen. Auf dem Schulgelände und in den Außenspielbereichen der ÜMB muss die MNB getragen werden.

Mund- Nasebedeckung im Bus:

Für den Infektionsschutz im Schülerverkehr ist das Tragen einer MNB verpflichtend. Das Einhalten eines Mindestabstandes ist während der Beförderung nicht verpflichtend. Die Coronaschutzverordnung weist ausdrücklich darauf hin, dass aus medizinischen Gründen auf das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verzichtet werden kann. In diesen Fällen ist ein Ausschluss von der Beförderung nicht vorgesehen. Allen betroffenen Schülerinnen und Schülern wird empfohlen, die Dokumentation der medizinischen Gründe (Attest) ständig mit sich zu führen, um bei Bedarf für eine schnelle Klärung sorgen zu können.

Lüften im Klassenraum:

Im Klassenraum wird nach 20 Minuten einmal gelüftet (Stoßlüften). In den Pausen wird immer gelüftet. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine warme Strickjacke oder ein Sweatshirt mit.

Weihnachtsferien:

Die Weihnachtsferien beginnen in diesem Jahr schon am 18. 12. 2020. Am 21. und 22.12. sind die Tage unterrichtsfrei, d.h. dass Sie Ihr Kind in der Notbetreuung anmelden können. Es wird kein Unterricht nach Stundenplan stattfinden. Wenn Sie Bedarf haben, können Sie dies in der Schule beantragen. Hierfür steht Ihnen ein Formular zur Verfügung. Wenn Ihr Kind in die OGS oder ÜMB geht, können Sie auch für diesen Zeitraum eine Betreuung beantragen.
Die Kinder tragen in den Notbetreuungsgruppen eine Mund- Nasebedeckung. Auf die Hygieneregeln wird selbstverständlich geachtet. Für jede Gruppe wird eine Teilnehmerliste geführt.
Antrag auf Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts

Distanzunterricht:

Wir sind auf einem guten Weg, die Digitalisierung immer mehr in die Schule zu bringen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Löhne wird ein Medienentwicklungsplan erstellt. Die Lern- und Kommunikationsplattform IServ ist an unserer Schule installiert. Die Datenschutzbestimmungen sind festgelegt und der Umgang mit den neuen Medien wird geübt. Das Kollegium wird Ihnen die Elterninformationen nun als E-Mail zukommen lassen, damit wir bei einer Schulschließung gewappnet sind.

Bitte achten Sie darauf, dass wir immer die aktuelle E-Mail-Adresse von Ihnen haben. Sie können mich weiterhin telefonisch in der Schule unter 05732-2330 erreichen. Die Möglichkeit einer E-Mail besteht immer: gs.obernbeck@schulen.loehne.de

Das Kollegium der Ev. Grundschule Obernbeck und das Team der OGS und ÜMB bedanken sich herzlich für Ihre Mitarbeit.

Bleiben Sie gesund,
Ihre Katharina Stürmer.

Elterninfo - November 2020

Liebe Eltern,
ich möchte Ihnen schnell die wichtigsten Informationen für die nächsten Wochen mitteilen: Die Schulzeit steht weiterhin unter besonderen Herausforderungen, da die Corona-Pandemie anhält. Wir haben dazu die neuen Informationen der Landesregierung erhalten:

Mund- und Nasenbedeckung (MNB):

Die Mund-Nase-Bedeckung muss im Gebäude und in den Pausen weiterhin getragen werden, da sich die Lerngruppen auf dem kleinen Schulhof mischen.
Im Klassenraum muss Ihr Kind nicht unbedingt eine MNB tragen. Ich empfehle aber dringend - mit Blick auf die steigenden Zahlen - die MNB beim Verlassen des Sitzplatzes zu tragen. Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind eine Schutzmaske und eine Ersatzmaske mitzugeben. Wichtig ist auch die Reinigung der Masken.
Die Hygieneregeln werden mit den Kindern weiterhin besprochen.
Link: Hygieneregeln

Erkrankung des Kindes:

Wir möchten Sie bitten, Ihre Kinder vor den Schultoren abzuholen und das Schulgebäude nur in einem dringenden Fall zu betreten.
Sollte Ihr Kind erkranken, behalten Sie es bitte für mindestens 24 Stunden zu Hause und beobachten Sie den Krankheitsverlauf. Zeigt Ihr Kind typische Symptome der Covid-19-Erkrankung, klären Sie diese bitte umgehend beim Arzt ab und informieren Sie uns zeitnah. Die Landesregierung hat eine Empfehlung für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes herausgegeben.
Link: Schaubild der Landesregierung

Sportunterricht:

Seit den Herbstferien findet wieder regulärer Sport – und Schwimmunterricht statt. Der Sportunterricht darf nun wieder in der Sporthalle stattfinden. Die Organisation mit den Umkleidemöglichkeiten ist geplant und alle Beteiligten halten sich an die Vorschriften. Die Stadt Löhne hat die Lüftungsanlage unserer Schule kontrolliert und freigegeben. Der Schwimmunterricht in Klasse 3 und 4 findet seit dem 23. September statt. Die Hygieneregeln der Stadt Löhne werden von allen Beteiligten gut eingehalten.

OGS und ÜMB:

Die OGS und ÜMB finden unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen wieder regulär statt. Hier sind feste Gruppen gebildet worden, um bei einer Infektion die Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. In den Gruppenräumen dürfen die Kinder ihre MNB abnehmen. Auf dem Schulgelände und in den Außenspielbereichen der ÜMB muss die Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Mund- Nasebedeckung im Bus: Für den Infektionsschutz im Schülerverkehr ist das Tragen einer MNB verpflichtend. Das Einhalten eines Mindestabstandes ist während der Beförderung nicht verpflichtend. Die Coronaschutzverordnung weist ausdrücklich darauf hin, dass aus medizinischen Gründen auf das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verzichtet werden kann. In diesen Fällen ist ein Ausschluss von der Beförderung nicht vorgesehen. Allen betroffenen Schülerinnen und Schülern wird empfohlen, die Dokumentation der medizinischen Gründe (Attest) ständig mit sich zu führen, um bei Bedarf für eine schnelle Klärung sorgen zu können.

Lüften im Klassenraum:

Im Klassenraum wird nach 20 Minuten einmal gelüftet (Stoßlüften). In den Pausen wird immer gelüftet. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine warme Strickjacke oder ein Sweatshirt mit.

Weihnachtsferien:

Die Weihnachtsferien sollen in diesem Jahr etwas verlängert werden. Der letzte Schultag würde der 18. 12. 2020 sein. Es gibt zu diesem Thema aber noch keine offiziellen Informationen. Ich informiere Sie sofort, wenn ich neue Informationen bekomme.

Distanzunterricht:

Wir sind auf einem guten Weg, die Digitalisierung immer mehr in die Schule zu bringen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Löhne wird ein Medienentwicklungsplan erstellt. Die Lern- und Kommunikationsplattform IServ ist an unserer Schule installiert. Die Datenschutzbestimmungen sind festgelegt und der Umgang mit den neuen Medien wird geübt. Das Kollegium wird Ihnen die Elterninformationen nun als E-Mail zukommen lassen, damit wir bei einer Schulschließung gewappnet sind.

Bitte achten Sie darauf, dass wir immer die aktuelle E-Mail-Adresse von Ihnen haben.
Sie können mich weiterhin telefonisch in der Schule unter 05732-2330 erreichen.
Die Möglichkeit einer E-Mail besteht immer: gs.obernbeck@schulen.loehne.de

Das Kollegium der Ev. Grundschule Obernbeck und das Team der OGS und ÜMB bedanken sich herzlich für Ihre Mitarbeit.

Bleiben Sie gesund, Ihre Katharina Stürmer.

Elterninfo - 27.10.2020

Liebe Eltern,

ich möchte Ihnen schnell die wichtigsten Informationen für die nächsten Wochen mitteilen: Die Schulzeit steht weiterhin unter besonderen Herausforderungen, da die Corona-Pandemie anhält. Wir haben dazu die neuen Informationen der Landesregierung erhalten:

Mund- und Nasenbedeckung (MNB):

Die Mund-Nase-Bedeckung muss im Gebäude und in den Pausen weiterhin getragen werden, da sich die Lerngruppen auf dem kleinen Schulhof mischen. Im Klassenraum muss Ihr Kind nicht unbedingt eine MNB tragen. Ich empfehle aber dringend - mit Blick auf die steigenden Zahlen - die MNB beim Verlassen des Sitzplatzes zu tragen. Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind eine Schutzmaske und eine Ersatzmaske mitzugeben. Wichtig ist auch die Reinigung der Masken. Die Hygieneregeln werden mit den Kindern weiterhin besprochen.
Link: Hygieneregeln

Erkrankung des Kindes:

Wir möchten Sie bitten, Ihre Kinder vor den Schultoren abzuholen und das Schulgebäude nur in einem dringenden Fall zu betreten. Sollte Ihr Kind erkranken, behalten Sie es bitte für mindestens 24 Stunden zu Hause und beobachten Sie den Krankheitsverlauf. Zeigt Ihr Kind typische Symptome der Covid-19-Erkrankung, klären Sie diese bitte umgehend beim Arzt ab und informieren Sie uns zeitnah. Die Landesregierung hat eine Empfehlung für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes herausgegeben.
Link: Schaubild der Landesregierung

Sportunterricht:

Seit den Herbstferien findet wieder regulärer Sport – und Schwimmunterricht statt. Der Sportunterricht darf nun wieder in der Sporthalle stattfinden. Die Organisation mit den Umkleidemöglichkeiten ist geplant und alle Beteiligten halten sich an die Vorschriften. Die Stadt Löhne hat die Lüftungsanlage unserer Schule kontrolliert und freigegeben. Der Schwimmunterricht in Klasse 3 und 4 findet seit dem 23. September statt. Die Hygieneregeln der Stadt Löhne werden von allen Beteiligten gut eingehalten.

OGS und ÜMB:

Die OGS und ÜMB finden unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen wieder regulär statt. Hier sind feste Gruppen gebildet worden, um bei einer Infektion die Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. In den Gruppenräumen dürfen die Kinder ihre MNB abnehmen. Auf dem Schulgelände und in den Außenspielbereichen der ÜMB muss die Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.

Mund- Nasebedeckung im Bus:

Für den Infektionsschutz im Schülerverkehr ist das Tragen einer MNB verpflichtend. Das Einhalten eines Mindestabstandes ist während der Beförderung nicht verpflichtend. Die Coronaschutzverordnung weist ausdrücklich darauf hin, dass aus medizinischen Gründen auf das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verzichtet werden kann. In diesen Fällen ist ein Ausschluss von der Beförderung nicht vorgesehen. Allen betroffenen Schülerinnen und Schülern wird empfohlen, die Dokumentation der medizinischen Gründe (Attest) ständig mit sich zu führen, um bei Bedarf für eine schnelle Klärung sorgen zu können.

Lüften im Klassenraum:

Im Klassenraum wird nach 20 Minuten einmal gelüftet (Stoßlüften). In den Pausen wird immer gelüftet. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine warme Strickjacke oder ein Sweatshirt mit.

Distanzunterricht:

Wir sind auf einem guten Weg, die Digitalisierung immer mehr in die Schule zu bringen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Löhne wird ein Medienentwicklungsplan erstellt. Die Lern- und Kommunikationsplattform IServ ist an unserer Schule installiert. Die Datenschutzbestimmungen sind festgelegt und der Umgang mit den neuen Medien wird geübt. Das Kollegium wird Ihnen die Elterninformationen nun als E-Mail zukommen lassen, damit wir bei einer Schulschließung gewappnet sind.

Bitte achten Sie darauf, dass wir immer die aktuelle E-Mail-Adresse von Ihnen haben.

Sie können mich weiterhin telefonisch in der Schule unter 05732-2330 erreichen.

Die Möglichkeit einer E-Mail besteht immer: gs.obernbeck@schulen.loehne.de


Das Kollegium der Ev. Grundschule Obernbeck
und das Team der OGS und ÜMB bedanken sich herzlich für Ihre Mitarbeit.

Bleiben Sie gesund, Ihre Katharina Stürmer.

Elterninfo - 01.10.2020

Liebe Eltern,
ich möchte Ihnen schnell die wichtigsten Informationen für die nächsten Wochen mitteilen: Die Schulzeit steht weiterhin unter besonderen Herausforderungen, da die Corona-Pandemie anhält. Wir haben dazu die neuen Informationen der Landesregierung erhalten:

Mund- und Nasenbedeckung (MNB):

Die Mund-Nase-Bedeckung muss im Gebäude und in den Pausen weiterhin getragen werden, da sich die Lerngruppen auf dem kleinen Schulhof mischen. Im Klassenraum muss Ihr Kind nicht unbedingt eine MNB tragen. Ich empfehle aber dringend - mit Blick auf die steigenden Zahlen - die MNB beim Verlassen des Sitzplatzes zu tragen. Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind eine Schutzmaske und eine Ersatzmaske mitzugeben. Wichtig ist auch die Reinigung der Masken. Die Hygieneregeln werden mit den Kindern weiterhin besprochen.

Link: Hygieneregeln

Erkrankung des Kindes:

Wir möchten Sie bitten, Ihre Kinder vor den Schultoren abzuholen und das Schulgebäude nur in einem dringenden Fall zu betreten.
Sollte Ihr Kind erkranken, behalten Sie es bitte für mindestens 24 Stunden zu Hause und beobachten Sie den Krankheitsverlauf. Zeigt Ihr Kind typische Symptome der Covid-19-Erkrankung, klären Sie diese bitte umgehend beim Arzt ab und informieren Sie uns zeitnah. Die Landesregierung hat eine Empfehlung für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes herausgegeben.

Link: Schaubild der Landesregierung

Sportunterricht:

In diesem Schuljahr soll wieder regulärer Sport – und Schwimmunterricht erfolgen. Der Sportunterricht sollte bis zu den Herbstferien möglichst nur im Freien stattfinden. Die Kinder werden sich vor dem Sportunterricht nicht in den Umkleideräumen umziehen. Nach den Herbstferien darf der Sportunterricht in der Sporthalle stattfinden. Die Organisation mit den Umkleidemöglichkeiten wird geplant. Die Stadt Löhne hat die Lüftungsanlage unserer Schule kontrolliert und freigegeben.
Der Schwimmunterricht in Klasse 3 und 4 findet seit dem 23. September statt. Die Hygieneregeln der Stadt Löhne werden von allen Beteiligten gut eingehalten.

OGS und ÜMB:

Die OGS und ÜMB finden unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen wieder regulär statt. Hier sind feste Gruppen gebildet worden, um bei einer Infektion die Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. In den Gruppenräumen dürfen die Kinder ihre MNB abnehmen. Auf dem Schulgelände und in den Außenspielbereichen der ÜMB muss die Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.

Mund- Nasebedeckung im Bus:

Für den Infektionsschutz im Schülerverkehr ist das Tragen einer MNB verpflichtend. Das Einhalten eines Mindestabstandes ist während der Beförderung nicht verpflichtend. Die Coronaschutzverordnung weist ausdrücklich darauf hin, dass aus medizinischen Gründen auf das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verzichtet werden kann. In diesen Fällen ist ein Ausschluss von der Beförderung nicht vorgesehen. Allen betroffenen Schülerinnen und Schülern wird empfohlen, die Dokumentation der medizinischen Gründe (Attest) ständig mit sich zu führen, um bei Bedarf für eine schnelle Klärung sorgen zu können.

Reiserückkehr aus Risikogebieten:

Die Landesregierung informiert: „Schülerinnen und Schülern müssen sich nach der Rückkehr aus Risiko-gebieten regelmäßig in Quarantäne begeben. Wenn sie dies missachten und dennoch zur Schule kommen, spricht die Schulleiterin oder der Schulleiter aufgrund des Hausrechts das Verbot aus, das Schulgelände zu betreten. Unabhängig von den rechtlichen Folgen stellt ein solches Verhalten einen schweren Verstoß gegen die Pflicht zur gegenseitigen Rücksichtnahme in der Schule dar.
Schülerinnen und Schüler in Quarantäne bleiben dem Unterricht aus Rechtsgründen fern. Dieser Umstand stellt keine Schulpflichtverletzung und keinen schulischen Pflichtenverstoß der Schülerin oder des Schülers dar. Das dem privaten Lebensbereich zuzurechnende Urlaubsverhalten ist durch schulrechtliche Maßnahmen (Bußgeldverfahren, Ordnungsmaßnahmen) nicht zu sanktionieren.“

Homeschooling:

Wir sind auf einem guten Weg, die Digitalisierung immer mehr in die Schule zu bringen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Löhne wird ein Medienentwicklungsplan erstellt. Die Lern- und Kommunikationsplattform IServ ist an unserer Schule installiert. Die Datenschutzbestimmungen werden gerade festgelegt und der Umgang mit den neuen Medien geübt. Ich werde Ihnen die Elterninformationen neben der Info in der roten Mappe auch als E-Mail zukommen lassen, damit wir bei einer Schulschließung gewappnet sind. Mit der Zeit werde ich alle Elternbriefe und folgend auch die Lehrkräfte nur noch als E-Mail versenden. Bitte achten Sie darauf, dass wir immer die aktuelle E-Mail-Adresse von Ihnen haben. Sie können mich weiterhin telefonisch in der Schule unter 05732-2330 erreichen. Die Möglichkeit einer E-Mail besteht immer: gs.obernbeck@schulen.loehne.de

Das Kollegium der Ev. Grundschule Obernbeck und das Team der OGS und ÜMB bedanken sich herzlich für Ihre Mitarbeit.

Bleiben Sie gesund,
Ihre Katharina Stürmer.

Elterninfo - 1.9.2020

Liebe Eltern,

ich möchte Ihnen schnell die wichtigsten Informationen für die nächsten Wochen mitteilen:

Die Schulzeit steht unter besonderen Herausforderungen, da die Corona-Pandemie
weiter anhält. In kleinen Schritten wollen wir zum Normalbetrieb zurückkehren,
müssen aber auf dem Weg dorthin viele Punkte beachten, um die Gesundheit unserer
Kinder zu sichern.

Wir haben dazu heute die neuen Informationen der Landesregierung erhalten:

Mund- und Nasenbedeckung (MNB):

Die Mund-Nase-Bedeckung muss im Gebäude und in den Pausen getragen werden, da sich die Lerngruppen auf dem kleinen Schulhof mischen. Im Klassenraum muss Ihr Kind keine MNB tragen. Hier nehmen die Schülerinnen und Schüler einen festen Sitzplatz ein. Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind Schutzmasken mitzugeben und diese regelmäßig zu waschen. Die Schule hat nur ein paar Reservemasken für die Kinder. Die Hygieneregeln werden mit den Kindern immer wieder besprochen.
Link: Hygieneregeln

Erkrankung des Kindes:

Wir möchten Sie weiterhin bitten, Ihre Kinder vor den Schultoren abzuholen und das Schulgebäude nur in einem dringenden Fall zu betreten.
Sollte Ihr Kind erkranken, behalten Sie es bitte für mindestens 24 Stunden zu Hause und beobachten Sie den Krankheitsverlauf. Zeigt Ihr Kind typische Symptome der Covid-19-Erkrankung, klären Sie diese bitte umgehend beim Arzt ab und informieren Sie uns zeitnah.
Die Landesregierung hat eine Empfehlung für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes herausgegeben.
Link: Schaubild der Landesregierung

Sportunterricht:

In diesem Schuljahr soll wieder regulärer Sport – und Schwimmunterricht erfolgen. Der Sportunterricht sollte aber bis zu den Herbstferien möglichst nur im Freien stattfinden. Bitte sorgen Sie dafür, dass die Kinder an den Sporttagen Sportkleidung und Turnschuhe für den Außenbereich tragen. Die Kinder werden sich nicht vor dem Sportunterricht in den Umkleideräumen umziehen.
Der Schwimmunterricht in Klasse 3 und 4 wird voraussichtlich am 23. September starten. Die Hygieneregeln der Stadt Löhne werden vorab mit den Lehrkräften und Kindern besprochen. Weitere Informationen folgen.

OGS und ÜMB:

Die OGS und ÜMB finden unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen wieder regulär statt. Hier sind feste Gruppen gebildet worden, um bei einer Infektion die Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. In den Gruppenräumen dürfen die Kinder ihre MNB abnehmen. Auf dem Schulgelände und in den Außenspielbereichen der ÜMB muss die Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.

Mund- Nasebedeckung im Bus:

Für den Infektionsschutz im Schülerverkehr ist das Tragen einer MNB verpflichtend. Das Einhalten eines Mindestabstandes ist während der Beförderung nicht verpflichtend. Die Coronaschutzverordnung weist ausdrücklich darauf hin, dass aus medizinischen Gründen auf das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verzichtet werden kann. In diesen Fällen ist ein Ausschluss von der Beförderung nicht vorgesehen. Allen betroffenen Schülerinnen und Schülern wird empfohlen, die Dokumentation der medizinischen Gründe (Attest) ständig mit sich zu führen, um bei Bedarf für eine schnelle Klärung sorgen zu können.

Homeschooling:

Wir sind auf dem Weg, die Digitalisierung immer mehr in die Schule zu bringen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Löhne wird ein Medienentwicklungsplan erstellt. Wir geben Ihnen die aktuellen Informationen über die Elternpostmappe immer schnellstmöglich weiter.

Sie können mich telefonisch in der Schule unter 05732-2330 erreichen.
Die Möglichkeit einer E-Mail besteht immer: gs.obernbeck@schulen.loehne.de

Das Kollegium der Ev. Grundschule Obernbeck
und das Team der OGS und ÜMB bedanken sich herzlich für Ihre Mitarbeit.

Bleiben Sie gesund,
Ihre Katharina Stürmer

Elterninfo - August

Liebe Eltern,

ich möchte Ihnen schnell die wichtigsten Informationen für die nächsten Wochen mitteilen:

Das neue Schuljahr 2020/2021 ist für alle Kinder unserer Schule gut gestartet.
Die festlichen Gottesdienste und die Einschulungsstunden sind uns in schöner Erinnerung.

Wir möchten uns hier herzlich bei den Eltern der neuen Erstklässler bedanken, die die Kinder der 1a und 1b gut vorbereitet und selber alle Hygieneregeln beachtet haben.

Die Schulzeit steht jedoch unter besonderen Herausforderungen, da die Corona-Pandemie weiter anhält. In kleinen Schritten wollen wir zum Normalbetrieb zurückkehren, müssen aber auf dem Weg dorthin viele Punkte beachten, um die Gesundheit unserer Kinder zu sichern:


Mund- und Nasenbedeckung:


Die Mund-Nase-Bedeckung muss im Gebäude und in den Pausen getragen werden, da sich die Lerngruppen auf dem viel kleineren Schulhof mischen werden. Im Klassenraum muss ihr Kind keinen Schutz tragen. In den ersten Wochen hat jedes Kind einen festen Sitzplatz. Bitte denken Sie daran, ihrem Kind Schutzmasken mitzugeben und diese regelmäßig zu waschen. Die Schule hat keine Masken für die Kinder. Die Hygieneregeln werden mit den Kindern gleich zu Beginn des Schuljahres erneut besprochen.

Link: Hygieneregeln

Erkrankung des Kindes:

Wir möchten Sie weiterhin bitten, Ihre Kinder vor den Schultoren abzuholen und das Schulgebäude nur in einem dringenden Fall zu betreten. Sollte Ihr Kind erkranken, behalten Sie es bitte für mindestens einen Tag zu Hause und beobachten Sie den Krankheitsverlauf. Zeigt Ihr Kind typische Symptome der Covid-19-Erkrankung, klären Sie diese bitte umgehend beim Arzt ab und informieren Sie uns zeitnah.

Sportunterricht:

Laut Schulministerium soll in diesem Schuljahr wieder regulärer Sport – und Schwimmunterricht erfolgen. Der Sportunterricht sollte aber bis zu den Herbstferien möglichst nur im Freien stattfinden. Bitte sorgen Sie dafür, dass die Kinder an den Sporttagen Sportkleidung und Turnschuhe für den Außenbereich tragen. Die Kinder werden sich nicht vor dem Sportunterricht in den Umkleideräumen umziehen. Für den Schwimmunterricht in Klasse 3 und 4 warten wir den Startzeitpunkt und die Hygieneregeln der Stadt Löhne ab.

OGS und ÜMB:

Die OGS und ÜMB finden unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen wieder regulär statt. Hier sollen feste Gruppen gebildet werden, um bei einer Infektion die Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. In den Gruppenräumen dürfen die Kinder ihren Schutz abnehmen. Auf dem Schulgelände und in den Außenspielbereichen der ÜMB muss die Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.

Homeschooling:

Wir sind auf dem Weg, die Digitalisierung immer mehr in die Schule zu bringen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Löhne wird ein Medienentwicklungsplan erstellt. Wir geben Ihnen die aktuellen Informationen immer schnellstmöglich weiter.

Sie können mich telefonisch in der Schule unter 05732-2330 erreichen.

Die Möglichkeit einer E-Mail besteht immer: gs.obernbeck@schulen.loehne.de

Das Kollegium der Ev. Grundschule Obernbeck und das Team der OGS und ÜMB bedanken sich herzlich für Ihre Mitarbeit.

Bleiben Sie gesund,

Ihre Katharina Stürmer.

Elterninfo - 07.08.2020

Liebe Eltern,

für das kommende Schuljahr ist Unterricht nach Stundenplan für alle Klassen vorgesehen.
Sport – und Schwimmunterricht, OGS und ÜMB können wieder in gewohnter Form stattfinden.
Natürlich wollen wir weiterhin gut auf die Hygiene in unserer Schule achten und hoffen, dass
alle gesund bleiben.

Die Hygieneregeln werden mit den Kindern gleich zu Beginn des Schuljahres erneut besprochen.
Link: Hygieneregeln

Die Mund-Nase-Bedeckung muss im Gebäude und in den Pausen getragen werden, da sich die
Lerngruppen auf dem viel kleineren Schulhof mischen werden. Auf dem Hinweg zur Schule und
auf dem Rückweg nach Hause braucht ihr Kind nun erst einmal keinen Schutz zu tragen. Ende
August wird erneut über die Maßnahmen „Mund-Nase-Schutz“ entscheiden.

Den Ablauf der ersten zwei Schultage habe ich Ihnen schon einmal zukommen lassen.
Link: Schulstart Klassen 2, 3 und 4

Die Einschulung muss aufgrund der derzeitigen Situation leider etwas anders gestaltet werden.
Die Elternschaft der neuen Erstklässler ist informiert.
Link: Einschulung Klasse 1a
Link: Einschulung Klasse 1b


Wir möchten Sie weiterhin bitten, Ihre Kinder vor den Schultoren abzuholen und das
Schulgebäude nur in einem dringenden Fall zu betreten.
Sollte Ihr Kind erkranken, behalten Sie es bitte für mindestens einen Tag zu Hause und
beobachten Sie den Krankheitsverlauf. Zeigt Ihr Kind typische Symptome der Covid-19-
Erkrankung, klären Sie diese bitte umgehend beim Arzt ab und informieren Sie uns zeitnah.

Wir möchten hiermit auch die Gelegenheit nutzen, uns ganz herzlich
für Ihre vielfältige Unterstützung und Ihr Engagement sowie Ihr
Vertrauen im vergangenen Jahr zu bedanken.
Die Zusammenarbeit, gerade in den letzten Monaten, haben wir sehr geschätzt.
Wir wünschen allen einen gesunden und guten Start.

Ihre Katharina Stürmer und Katrin Wessel

Elterninfo - 26.06.2020

Liebe Eltern,

Ich möchte mich vor den Sommerferien noch einmal an Sie wenden:

Für das kommende Schuljahr ist Unterricht nach Stundenplan für alle Klassen vorgesehen. Sport – und Schwimmunterricht, OGS und ÜMB können wieder in gewohnter Form stattfinden.

Natürlich wollen wir weiterhin gut auf die Hygiene in unserer Schule achten und hoffen, dass alle gesund bleiben.
Die Hygieneregeln werden mit den Kindern gleich zu Beginn des Schuljahres erneut besprochen.
Link: Hygieneregeln

Die Mund-Nase-Bedeckung muss nur noch in den Pausen getragen werden, da sich die Lerngruppen auf dem viel kleineren Schulhof mischen werden. Auf dem Hinweg zur Schule, auf dem Rückweg nach Hause und auf den schnellen Toilettengängen während der Unterrichtszeit braucht ihr Kind nun erst einmal keinen Schutz zu tragen.

Den Ablauf der ersten zwei Schultage habe ich Ihnen schon einmal zukommen lassen.
Link: Schulstart Klassen 2-4

Die Einschulung muss aufgrund der derzeitigen Situation leider etwas anders gestaltet werden. Die Elternschaft der neuen Erstklässler ist informiert.
Link: Einschulung Klasse 1a

Link: Einschulung Klasse 1b

Wir möchten hiermit auch die Gelegenheit nutzen, uns ganz herzlich für Ihre vielfältige Unterstützung und Ihr Engagement sowie Ihr Vertrauen im vergangenen Jahr zu bedanken.
Die Zusammenarbeit, gerade in den letzten Monaten, haben wir sehr geschätzt. Wir hoffen, dass der Unterricht nach den Ferien wieder ganz normal stattfinden kann. Wir informieren Sie rechtzeitig über die Homepage und die Elternvorsitzenden. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern erholsame, sonnige und schöne Ferientage.

Bleiben Sie gesund,
Ihre Katharina Stürmer und Katrin Wessel

Elterninfo - 09.06.2020

Liebe Eltern,
am 15. Juni kommen alle Schüler und Schülerinnen der Ev. Grundschule Obernbeck zurück in die Schule. Wir werden also noch vor den Sommerferien gemeinsam in der Werretalschule lernen.

Umzug:
Der Umzug hat in den letzten zwei Tagen sehr gut geklappt und die Klassenräume sind sehr schön eingerichtet. Ihr Kind wird sich in der neuen Umgebung sicherlich wohlfühlen. Natürlich ist für die Kinder der Start in der Werretalschule völlig neu. Deshalb sind an allen Tagen Kolleginnen und Kollegen vor Ort, um den Kindern zu helfen und sie in Empfang zu nehmen.

Unterrichtszeit und Betreuung:
Die neuen Stundenpläne erhalten sie von Ihrer Klassenlehrerin. Das Lehrerteam der letzten Wochen bleibt bei Ihrem Kind. Sportunterricht und AG´s finden nicht statt, da eine Mischung der Lerngruppen vermieden werden soll. Der Unterricht findet im Klassenverband statt. Die Pausenzeiten werden versetzt sein. Nach dem Unterricht kann Ihr Kind wieder die OGS oder die ÜMB besuchen. Falls Sie diese Möglichkeit annehmen möchten, melden Sie sich bitte bei den Leitungen Frau Sieker oder Frau Krutemeyer. Die Notbetreuung findet ab dem 15.6. nicht mehr statt.

Bus und Verkehrszähmerprojekt:
Kinder, die weiter als 2 km von der Schule entfernt wohnen, haben ein Anrecht auf eine Busfahrkarte. Das Schulverwaltungsamt bietet für die zwei Wochen im Juni die Möglichkeit, dass diese Kinder sich eine 4er Karte kaufen und die Kosten einreichen können. Fahrtkostenanträge liegen mir schon vor. Ab dem neuen Schuljahr bekommen diese Kinder eine Busfahrkarte.
Alle anderen Kinder kommen bitte zu Fuß oder mit dem Rad zur Schule. Das Verkehrszähmerprojekt soll weiterhin erfolgreich durchgeführt werden.

Sicherheit und Hygiene:
Die Sicherheits- und Hygieneregeln bleiben bestehen. Die Kinder verbleiben während der Unterrichts- und Betreuungszeit in ihren Klassenräumen und werden auch im Klassenverband die Pausenzeiten wahrnehmen. Auf dem Schulgelände, im Gebäude, auf den Toiletten und in den Pausen ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Im Klassenraum ist dies nicht Pflicht. Die Eltern betreten mit Ihren Kindern bitte nicht das Schulgelände. Wenn Ihr Kind die bekannten Symptome einer Covid 19 Erkrankung aufweist oder sich krank fühlt, lassen sie es bitte bei sich zu Hause. Ihr Kind hat in den letzten Wochen gezeigt, dass es die Regeln gut beherrscht und sich dieser außergewöhnlichen Situation anpassen kann. Dieses gute Verhalten war für uns eine große Hilfe.

Abschluss vor den Ferien:
Die Zeugnisausgabe findet in der letzten Woche vor den Ferien statt. Die Klassenlehrerinnen informieren Sie. Am letzten Schultag findet die Zeugnisverleihung der Viertklässler statt. An diesem Tag endet für alle Kinder der Unterricht nach der dritten Stunde. Informationen zum neuen Schuljahr lassen wir Ihnen schnellstmöglich zukommen. Wie hoffen auf einen normalen, guten und gesunden Start in das Schuljahr 2020/2021.

Info:
Für das Corona-Geschichtenbuch haben wir durch die zahlreichen Spenden 200 € bekommen. Dieses Geld haben wir dem Team des Johannes-Wesling-Klinikums gespendet.

Dankeschön:
Ihr Kind hat in den letzten Wochen gemeinsam mit Ihnen viel geschafft. Nun schaffen wir „Kinder – Eltern – und das Team der Grundschule“ auch gemeinsam diese zwei letzten Wochen vor den Sommerferien ☺.

Vielen Dank für Ihren großartigen Einsatz.

Mit freundlichen Grüßen,
Katharina Stürmer-Strassner

Elterninfo - 05.06.2020

Liebe Eltern,

uns erreicht heute die Nachricht des Schulministeriums NRW, dass in den Grundschulen ab dem 15. Juni 2020 wieder der Unterricht im Regelbetrieb stattfinden soll. Das bedeutet u.a., dass die Einteilung in zwei Lerngruppen entfällt. Wir werden Sie nächste Woche über den Stundenumfang, die Einteilung der Lehrkräfte, die anschließende Betreuungsmöglichkeit und die Busfahrkarten detailliert informieren. Natürlich gelten weiterhin verstärkt die Sicherheits- und Hygieneregeln an unserer Schule.

Zu bestimmtem Zeiten werden wir eine Mund-Nase-Bedeckung festlegen müssen.

Wir hoffen auf einen guten Umzug unserer Schule in die Werretalschule und bedanken uns für Ihre Unterstützung.

Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut durch diese außergewöhnliche Zeit.

Mit freundlichen Grüßen,
Katharina Stürmer-Strassner

Elterninfo - 07.05.2020

Liebe Eltern,

ich hoffe es geht Ihnen und Ihrer Familie weiterhin gut.

Ab Montag, 11. Mai 2020 kommen alle Jahrgänge in einem rollierenden Verfahren zur Schule zuück.
Das bedeutet, dass die einzelnen Jahrgänge nur an ein bis zwei Tagen pro Woche in der Schule sind. An den anderen Tagen bearbeiten sie weiterhin ihre Lernaufgaben zu Hause.
Wir haben die Unterrichtstage für Ihr Kind bis zu den Sommerferien genau festgelegt. Über die Klassenlehrerin Ihres Kindes oder der Homepage erfahren Sie die Schultage in der Grundschule und können selber ein bisschen besser planen.  An jedem Schultag haben alle Kinder von der ersten bis zur fünften Stunde Unterricht (7.55 – 12.30 Uhr). Die Lehrkräfte konzentrieren sich hauptsächlich auf die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht.

Unterrichtstage bis zu den Sommerferien (aktualisiert am 25.05.2020)   (hier die Übersicht ===> klick)

Für alle Kinder haben wir einen Plan festgelegt, der die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen regelt. Dieser wird Ihnen und Ihrem Kind über die Klassenlehrerinnen zugehen.
Damit wir den Mindestabstand von 1,50 m einhalten können, werden wir die Klassen immer in je zwei Lerngruppen aufteilen. Hygiene – und Verhaltensregeln werden mit den Kindern besprochen. Wer sich nicht an die Regeln hält, muss wieder von zu Hause aus lernen.
In den Pausen werden die Kinder und die Notbetreuung getrennt voneinander auf dem Schulhof sein.
Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen, werden gebeten, das Schulgelände nicht zu betreten.

Bitte schicken Sie Ihre Kinder, wenn möglich, mit dem Rad oder zu Fuß zur Schule. Im Bus sind die Kinder zum Tragen einer Maske verpflichtet. Das Tragen von Schutzmasken ist im Unterricht nicht verpflichtend.

Die Notbetreuung bleibt bestehen. Mit der Zeit wird vielleicht die Möglichkeit geboten, die ÜMB oder OGS zu nutzen. Bitte nehmen Sie diese nur wahr, wenn es unbedingt nötig ist.

Wir freuen uns darauf, Ihre Kinder wieder zu sehen und Sie und Ihre Kinder mehr unterstützen zu können. Das Abholen von Lernpaketen entfällt ab heute, da Ihr Kind an den Schultagen passende Unterrichtsmaterialien für die nächsten
Tage mit nach Hause bekommt.

Nutzen Sie trotzdem den Kontakt über das Telefon oder die E-Mail-Adresse der Lehrkraft. Der persönliche Kontakt ist für viele Kinder besonders wichtig. Sie können sich auch gerne an mich wenden. Ich bin in der Woche gut unter der Schulnummer oder der E-Mail Adresse k.strassner@schulen.loehne.de zu erreichen.

Ich schicke Ihnen und Ihrem Kind viele liebe Grüße, weiterhin Organisationskraft und wieder einen langen und festen Geduldsfaden vom ganzen Team der Ev. Grundschule Obernbeck.

Bleiben Sie gesund,

Katharina Stürmer-Strassner.

Elterninfo - 05.05.2020

Liebe Eltern,
uns erreicht gerade die Nachricht, dass die vierten Klassen am Donnerstag, 7. Mai und Freitag, 8. Mai wieder zur Schule kommen. Die Kinder werden an diesen beiden Tagen vier Stunden Unterricht in kleinen Lerngruppen haben.

Welche Kinder wir ab Montag, 11. Mai begrüßen dürfen wissen wir noch nicht. Wir warten auf die Mitteilung der Regierung.

Die Eltern der vierten Klassen wurden von den Klassenlehrerinnen über folgende Punkte schon informiert:
- Hygiene- und Verhaltensregeln  ==>richtig Händewaschen / Hygieneregeln
- Laufrichtungen im Schulgebäude
- getrennte Pausenzeiten
- Checkliste „Hygiene“   ==>unsere Hygieneregeln

Bitte schicken Sie Ihre Kinder pünktlich zur Schule und vermeiden Sie lange Wartezeiten auf dem Schulhof. Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen, werden gebeten, das Schulgelände nicht zu betreten. Bitte schicken Sie Ihre Kinder, wenn möglich, mit dem Rad oder zu Fuß zur Schule. Im Bus sind die Kinder zum Tragen einer Maske verpflichtet. Das Tragen von Schutzmasken ist im Unterricht nicht verpflichtend. Die Notbetreuung bleibt bestehen.

Wir denken fest an Sie und bewundern ihr Durchhaltevermögen. Wir haben großes Verständnis für die schwierige Situation des häuslichen Lernens. Wir wären sehr gerne für Sie und Ihre Kinder persönlich da.

Bleiben Sie gesund, Katharina Stürmer-Strassner

Elterninfo - 04.05.2020

Liebe Eltern,

am 7. und 8. Mai sollen zunächst die vierten Klassen wieder mit der Schule starten.

Erst am 6. Mai wird nach den Beratungen zwischen den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin entschieden, in welcher Art und Weise, die ersten bis dritten Klassen wieder zurück zur Schule kommen.

Bleiben Sie gesund,
mit freundlichen Grüßen,
Katharina Stürmer-Strassner

Elterninfo - zweiter Elternbrief am 30.04.202 (Kopie)

Liebe Eltern,

ich hoffe es geht Ihnen und Ihrer Familie weiterhin gut.

Gerade erreicht uns die Nachricht, dass der Unterricht mit dem Jahrgang 4 am Donnerstag, 7. Mai und Freitag, 8. Mai 2020 wieder startet.

Es ist vorgesehen, dass ab Montag, 11. Mai 2020 die anderen Jahrgänge in einem rollierenden Verfahren wieder zur Schule kommen.

Das bedeutet, dass die einzelnen Jahrgänge nur an ein bis zwei Tagen pro Woche in der Schule sind. An den anderen Tagen bearbeiten sie weiterhin ihre Lernaufgaben zu Hause.

Start der 4. Klassen:
Die 4. Klassen kommen ab Donnerstag, 7.5., wieder zu Schule. Wir haben einen Plan festgelegt, der die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen regelt. Dieser wird Ihnen und Ihrem Kind über die beiden Klassenlehrerinnen zugehen.
Außerdem finden Sie alle Unterlagen auf dem „Padlet“ (Pinnwand) der Klassen 4a und 4b auf unserer Homepage.
Damit wir den Mindestabstand von 1,50m einhalten können, werden wir die vierten Klassen in je zwei Lerngruppen aufteilen. Hygiene – und Verhaltensregeln werden mit den Kindern besprochen. Wer sich nicht an die Regeln hält, muss wieder von zu Hause aus lernen.
Der Unterricht findet an diesen beiden Tagen von 7.55 bis 11.35 Uhr statt. Den genauen Stundenplan erhalten Sie von den Klassenlehrerinnen.
In den Pausen werden die Viertklässler und die Notbetreuung getrennt voneinander auf dem Schulhof sein.
Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen, werden gebeten, das Schulgelände nicht zu betreten.
Bitte schicken Sie Ihre Kinder, wenn möglich, mit dem Rad oder zu Fuß zur Schule. Im Bus sind die Kinder zum Tragen einer Maske verpflichtet. Das Tragen von Schutzmasken ist im Unterricht nicht verpflichtend.

Start 1. – 3. Klassen:
Wir werden die Unterrichtstage ab dem 11. Mai Ihrer Klassen in der Schule bis zu den Sommerferien genau festlegen und Ihnen über die Klassenlehrerinnen mitteilen.
Voraussichtlich wird ab dem 11. Mai von der 1.- 6. Stunde unterrichtet. Alle Klassenstufen kommen also ein- bis zweimal in der Woche zur Schule. An den anderen Tagen lernen die Kinder wieder von zu Hause aus. Spätestens ab Dienstag, 5.5., werden die Lehrkräfte mit Ihnen Kontakt
aufnehmen. Auch für die Klassen 1-3 werden alle Hygiene- und Verhaltensregeln besprochen und festgelegt.

Nutzen Sie den Kontakt über das Telefon oder die E-Mail-Adresse der Lehrkraft. Der persönliche Kontakt ist für viele Kinder besonders wichtig.

Sie können sich auch gerne an mich wenden. Ich bin in der Woche gut unter der Schulnummer oder der E-Mail Adresse
k.strassner@schulen.loehne.de zu erreichen.

Notbetreuung bleibt bestehen.

Wir denken fest an Sie und bewundern ihr Durchhaltevermögen.
Wir haben großes Verständnis für die schwierige Situation des häuslichen Lernens. Wir wären sehr gerne für Sie und Ihre Kinder persönlich da.

Ich schicke Ihnen und Ihrem Kind viele liebe Grüße vom ganzen Team der Ev. Grundschule Obernbeck.

Bleiben Sie gesund,
Katharina Stürmer-Strassner.

Elterninfo - Erster Elternbrief am 30.04.2020

Liebe Eltern,

ich hoffe es geht Ihnen und Ihrer Familie gut. Wir vermissen die Kinder sehr. In der Schule laufen die Vorbereitungen für den voraussichtlichen Start der Viertklässler, die Organisation der Notbetreuung und die ersten Sanierungs- und Bauarbeiten.

Ich möchte Ihnen in dieser außergewöhnlichen Zeit nun einmal die neusten Meldungen zusammenfassen:

Die Schule bleibt nach Vorgaben des Landes NRW und der Regierung weiterhin geschlossen. Es findet Lernen auf Distanz statt. Dazu treten die Klassenlehrerinnen Ihres Kindes mit Ihnen und Ihren Kindern regelmäßig in Kontakt und versorgen Sie mit Lerninhalten. Nutzen Sie den Kontakt über das Telefon oder mögliche E-Mail-Adressen. Der persönliche Kontakt ist für viele Kinder besonders wichtig. Wir versuchen auch über erste Videokonferenzen mit einigen Kindern in Kontakt zu treten, aber der Datenschutz steht uns dabei im Weg.

Wir organisieren im Moment unter Beachtung aller Vorgaben einen möglichen Unterrichtsstart ab dem 7. Mai für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4. Wir haben einen Plan festgelegt, der die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen regelt. Dieser wird Ihnen zum passenden Zeitpunkt über die beiden Klassenlehrerinnen zugehen. Ob dieser Schulstart dann tatsächlich stattfindet, wird sich erst kurzfristig entscheiden. Hierzu bitten wir um Geduld, da wir die Entscheidung des Landes abwarten müssen. Wir werden Ihnen zeitnah alle weiteren Informationen zukommen lassen. Eine Maskenpflicht gilt bisher nicht. Sie sollten aber sicherheitshalber eine solche für Ihr Kind bereithalten (wenn möglich).

Für die Schülerinnen und Schüler von Klasse 1-3 gibt es derzeit noch keine Vorgaben. In diesen Jahrgangsstufen findet Lernen auf Distanz zu Hause statt.
Die Notbetreuung findet fast in der bisher praktizierten Weise für Kinder mit Eltern aus systemrelevanten Berufszweigen weiter statt, wurde aber für weitere Berufsgruppen sowie für Alleinerziehende Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, erweitert. Die Betreuung an Wochenenden und Feiertagen findet nicht mehr statt.

Ich kann nur noch einmal an Ihre Geduld und Kraft appellieren.
Wir haben großes Verständnis für die schwierige Situation des häuslichen Lernens. Wir wären sehr gerne für Sie und Ihre Kinder persönlich da.

Ich schicke Ihnen und Ihrem Kind viele liebe Grüße vom ganzen Team der Ev. Grundschule Obernbeck.

Bleiben Sie gesund,
Katharina Stürmer-Strassner.

Elterninfo - 21.04.2020

Liebe Eltern der Ev. Grundschule Obernbeck,

bitte beachten Sie, dass es ab dem 25./26.4.20  keine Notbetreuungen mehr am Wochenende gibt.

Ihre Katharina Stürmer-Strassner

Elterninfo - 16.04.2020

Liebe Eltern und Kinder der Ev. Grundschule Obernbeck.

Die Beschlusslage des Ministeriums sieht vor, dass die Schulen bis zum 03. Mai 2020 geschlossen bleiben.

Die Stadt Löhne hat sich schon in den letzten Wochen an alle vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen in der Schule gehalten und wird sich bis zum 04. Mai weiterhin zuverlässig um diesen Punkt kümmern.

Die Klassenlehrerinnen haben Ihnen alle Informationen auf der Homepage zusammengestellt. Sie werden aber auch über Ihre Vorsitzenden informiert, wie Sie die Lernpakete für Ihr Kind bekommen und nutzen können. Dafür nochmals ein DANKESCHÖN von unserem Kollegium.

Die Notbetreuung bleibt natürlich geöffnet und wird gemäß den Vorgaben des Ministeriums erweitert. Weitere Informationen dazu erhalten wir in Kürze. Melden Sie sich bei mir, wenn Sie die Notbetreuung nutzen wollen.

Wir wurden vom Ministerium außerdem informiert, dass alle außerschulischen Veranstaltungen bis zu den Sommerferien abgesagt werden müssen. Projekte innerhalb der Schule, die mit außerschulischen Partnern durchgeführt werden, dürfen stattfinden. Unseren Ausflug in den ZOO Hannover am ersten Umzugstag haben wir schon storniert. Natürlich kümmern wir uns um Lösungen. Aber wir müssen die weiteren Entwicklungen abwarten.

Es wird empfohlen, dass die Buskinder während der Fahrt Schutzmasken tragen. Bitte denken Sie daran, diese eventuell zu besorgen.

Bleiben Sie gesund und verlängern Sie ihren Geduldsfaden ☺. Wir denken an Sie und wissen, was Sie momentan alles leisten müssen.
Das gesamte Kollegium wünscht Ihnen und Ihren Familien weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen. Wir freuen uns schon sehr auf ein Wiedersehen.

Ihre Katharina Stürmer-Strassner

Liebe Eltern und Kinder,                                              3.4.2020

ich möchte Ihnen heute gerne einen sonnigen Gruß von unserem Kollegium schicken, verbunden mit einem herzlichen DANKESCHÖN.

Eigentlich wäre heute der letzte Schultag vor den Osterferien, die Kinder würden sich auf die zwei Wochen freuen: Sonnige Tage zum Ausruhen und Auftanken. Nun sind wir in dieser außergewöhnlichen Zeit gezwungen zu Hause zu bleiben, kaum Kontakte zu haben, Freunde zum Spielen nur von weitem zu sehen.

Es ist Ihnen gelungen diese erste Zeit mit Ihren Kindern zu schaffen, schulische Aufgaben zu begleiten und die Tage trotzdem schön zu gestalten. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft, Geduld und gutes Durchhaltevermögen.

Sie haben von den Klassenlehrerinnen teilweise zum zweiten Mal Materialpakete bekommen. Nehmen Sie die neuen Unterlagen als „Übungen gegen Langeweile“ und denken Sie daran, dass Ferienzeit ist. Das erste Materialpaket sollte aber bis zum Ende der Ferien erledigt sein.


Natürlich bleibt die Notbetreuung (7.40 – 16 Uhr) in den Ferien geöffnet. Melden Sie sich, wenn Sie in der Woche oder spontan am Wochenende Bedarf haben. Am Wochenende wird ihr Anruf unter der Schulnummer 05732-2330 umgeleitet. Die Notbetreuung ist von Karfreitag bis Ostermontag geschlossen.

Wir werden Sie sofort informieren, wie es nach den Ferien weitergeht.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

Mit freundlichen Grüßen,
Katharina Stürmer-Strassner.

Elterninfo - 27.03.2020 - Elternbrief der Schulministerin (Frau Gebauer)

20200327_Elternbrief der Ministerin.pdf (311,1 KiB)

Elterninfo - 18.03.2020

Liebe Eltern.

Die Notbetreuung findet in der Schule vom 18.3.2020 bis zum 03.04.2020 von 7.40 Uhr - 16 Uhr statt. Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie diese wahrnehmen können.

Vertreter des Kollegiums und die Schulleitung sind vormittags in der Schule telefonisch zu erreichen: 05732 – 2330.

Die Informationen zu den Lerninhalten finden Sie hier auf der Homepage.

Klicken Sie bitte oben links auf "Start", dann öffnet sich ein Pulldown mit den Links zu den einzelnen Klassen.

Momentan gehen wir davon aus, dass der Unterricht nach den Osterferien am 20.4.2020 beginnt.

Bitte lassen Sie Ihre Kinder in den nächsten Wochen im Haus oder Garten spielen.
Schicken Sie sie nicht zum Spielen auf das Schulgelände
Nur so können wir die Verbreitung des Corona-Virus aufhalten.

Wir wünschen Ihnen viel Kraft in dieser Zeit.
Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

Mit freundlichen Grüßen
Katharina Stürmer-Strassner

Elterninfo - 21.03.2020


Liebe Eltern,

die bestehende Regelung zur Aufnahme eines Kindes in der Notbetreuung wird ab dem 23. März 2020 erweitert:

Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird auch der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Sollten Sie zu diesem Personenkreis gehören und Betreuung für Ihr Kind benötigen, senden Sie uns bitte den Antrag.

(die folgende Zeile anklicken, dann öffnet sich der Antrag automatisch)

„Antrag auf Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts“

per Mail an: gs.obernbeck@schulen.loehne.de oder per Post (Briefkasten am Eingang der Schule) zu.

Benötigte Formulare liegen im Eingangsbereich der Verwaltung aus.

Ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen, liebe Eltern, für Ihren Einsatz und die großartige Unterstützung der Elternpflegschaftsvorsitzenden bedanken.

Das Team der Ev. Grundschule Obernbeck wünscht Ihnen und Ihren Familien Gesundheit und Kraft.

Wir denken an Sie,

Ihre Katharina Stürmer-Strassner

Elterninfo - 16.03.2020

Liebe Eltern.

Am 16.3. und 17.3. 2020 ruht der Unterricht. OGS und ÜMB sind geöffnet.
Ab Mittwoch, 18.3. bis Freitag, 3.4.2020 findet in der Schule von 7.40 Uhr - 16 Uhr eine Notbetreuung statt.
Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie diese wahrnehmen.

Wie besprochen, melden sich die Klassenlehrerinnen bei den Eltern, um über die Lerninhalte zu sprechen. Außerdem werden die Klassenpflegschaftsvorsitzenden Informationen ihrer Klassenlehrerin an die Eltern weitergeben. Gerne können auch Sie den Kontakt zu den Klassenlehrerinnen suchen.

Die Informationen zu den Lerninhalten finden Sie auch hier auf der Homepage.
Klicken Sie bitte auf der Homepage oben links auf "Start", dann öffnet sich ein Pulldown mit den Links zu den einzelnen Klassen.

Momentan gehen wir davon aus, dass der Unterricht nach den Osterferien am 20.4.2020 beginnt.

Bitte lassen Sie Ihre Kinder in den nächsten Wochen im Haus oder Garten spielen.
Schicken Sie sie nicht zum Spielen auf das Schulgelände
Nur so können wir die Verbreitung des Corona-Virus aufhalten.

Wir wünschen Ihnen viel Kraft in dieser Zeit.
Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

Mit freundlichen Grüßen
Katharina Stürmer-Strassner

Elterninfo - 13.03.2020 - 14:30 Uhr

Liebe Eltern.
ich schreibe Ihnen schnell diese erste Info:

Aufgrund des Corona-Virus wird der Schulbetrieb am Montag und Dienstag ruhen. Dies bedeutet, dass die Eltern entscheiden, ob ihr Kind zur Schule geht. Der Unterricht ruht und die Kinder werden nur betreut. Es findet kein normaler Unterricht statt.

Ab Mittwoch werden alle Schulen in NRW bis zum Beginn der Osterferien geschlossen.

Die Klassenlehrerinnen werden in dieser Zeit den Kontakt zu Ihnen suchen und über Lerninhalte informieren. Einen ersten Infobrief bekommen ihre Kinder am Montag oder über ihre Klassenvorsitzende, wenn Sie ihr Kind zu Hause lassen.

Betreuung (OGS und ÜMB):
Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitssystem- arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb findet in der Zeit bis zu den Osterferien ein entsprechendes Betreuungsangebot statt. Bitte bedenken Sie, dass nur für diese Ausnahmefälle die Betreuung stattfindet: 8-14 (ÜMB) oder 8-16 Uhr (OGS).

Bitte teilen Sie Ihrer Klassenpflegschaftsvorsitzenden mit, ob ihr Kind am Montag zur Schule kommt. Die Vorsitzende gibt die Informationen an die Klassenlehrerinnen weiter.

Ab Montag können wir in Ruhe und mit Zeit sprechen, wie die Wochen verlaufen und wo wir unterstützen können. Versuchen Sie zu organisieren. Ich weiß, dass dies nicht immer leicht ist.

Ich hoffe, wir kommen alle gesund und gut durch diese Zeit.

Mit freundlichen Grüßen,
Katharina Stürmer-Strassner.